Luzifer junior

Luzifer junior (Film, in Entwicklung)

Eigentlich könnte das Leben in der Hölle für den Teufel und seine Dämonen-Mitarbeiter schöner nicht sein. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Menschen quälen… Was könnte es Schöneres geben? Doch eine Sache bereitet dem Teufel Sorgen: Sein Sohn Luzie ist viel zu lieb und genau das ist die falsche Charaktereigenschaft für seinen Nachkommen, der schließlich mal die Leitung der Hölle übernehmen soll. Luzie muss lernen, genauso fies und boshaft zu sein wie sein Vater. Und da hat Onkel Gabriel die perfekte Idee: Luzie soll auf ein Menschen-Internat gehen, um dort das Bösesein zu lernen. Luzie ist von dieser Idee ganz und gar nicht begeistert, aber aller Protest hilft nicht.

Gemeinsam mit seinem kleinen Hausdämonen Cornibus, der sich in jedes erdenkliche Tier verwandeln kann, steigt Luzie also aus der Unterwelt hoch auf die Erde. Oben angekommen stellt Luzie sofort fest, dass hier einiges anders ist als unten in der Hölle. Hunger, Schmerzen, Seitenstechen…All das sind Dinge, die er aus der Hölle nicht kennt. Aber die Menschenwelt hat auch angenehme Überraschungen zu bieten, wie z.B. den Geschmack von Schokolade. Doch anstatt sich dem Schulbösewicht Torben und seiner Gang anzuschließen, freundet sich Luzie lieber mit dem schrulligen Aaron, dem loyalen Gustav und der frechen Lilly an, deren wahre Identität Luzie nach seltsamen Vorfällen immer mehr zum Rätsel wird. Und schon bald holt das Leben in der Hölle Luzie auf der Erde ein. Dämonische Kräfte treiben ihr Unwesen und vergiften die Stimmung der Menschen. Hass breitet sich aus. Doch Luzie und seine Freunde kommen dem Übeltäter auf die Spur und es kommt zu einem Showdown, bei dem es um alles geht.

Treatment gefördert von der FFA
Basierend auf der Buchreihe von Jochen Till
Buch & Regie: Hüseyin Tabak

Bildquelle: Shotdeck